Ocean

Der Bote der Götter

zurück zur Startseite pdf share

Wo wohnt die Seele?

Gibt es sie überhaupt?

Wer ist diejenige, die mich oft führt? Wer ist diejenige, die in mir spricht? Woher kommt sie?
Die mich hinaufträgt in die höheren Sphären des Geistes, wie ein Bootsmann mit einem Boot über den Fluss.
Wie eine Brücke, die zwei Welten verbindet.
Die hohen Bögen dieser Brücke schützen mich vor den stürmischen Flüssen des Lebens.
Wohin führt sie?
Die Seele weiß es. Sie lässt nur ein paar Worte für mich übrig, nur Krümel als Reste von einem Frühstück.
Ich weiß nicht viel über die Seele, wenn sie ganz still ist.
Manchmal singt sie und zittert, wenn der schöne Wind weht.
In solchen Momenten ist sie von den sieben Strömen des Geistes erfüllt.
Sie leuchtet mit Glanz und Kraft und singt.
Die Hymne der Liebe.
Die Hymne des Ruhmes und der Hochachtung und des Dankes.
Sie lässt mich mit ihrem Frieden in meinem Schoß schlummern wie ein Blatt in einer Handfläche...
Und in der Ferne höre ich sie noch singen:
Ich bin dein Götterbote
Und ein unausgesprochener Gedanke hängt auf meinen Lippen: Wirst du wieder kommen?
 
Woher kommt meine Seele zu mir?
Woher kommt sie?
Wenn sie singt,
zittert mein Herz vor Freude,
Wenn sie sich bewegt,
erwärmt sich das Blut in meinen Adern,
Wenn sie mir etwas sagt,
hallt es in meinen Gedanken wider.
Und die Gewölbe des inneren Tempels können es hören.
Die Wände wölben sich höher und höher
Und das Bauwerk hebt sich machtvoll empor.
Die Gewölbe der sieben Höhlen heben sich und schwellen an
Und die Fenster des fragilen Gebäudes im Haupt werden geöffnet.
Und die Engel umkreisen es feierlich...
 
Wo wohnt die Seele?
Ja, jetzt weiß ich es wieder.
Sie ist immer in der Nähe.
Sie steigt immer wieder auf im Tempel des menschlichen Körpers.
Sagt mir die Wahrheiten, die meine Knochen zum Seufzen bringen,
Solch solide Wahrheiten,
die seit Ewigkeiten im Mark harren.
 
Das Feuer ihrer Liebe ist nicht verzehrend,
Es ist reinigend und wiedererschaffend
Und es begleitet den Menschen durch das Leben.
Es ist möglich, den Sinn des Lebens zu erkennen,
Nur dann, wenn wir mit einer bewussten Seele durchs Leben gehen.
Sie wohnt in mir
So sind wir durch Zellen miteinander verwoben.
Die Seele kommt als Bote der Götter
Weil sie auch in Gott wohnt,
wie das Licht des Anfangs.
Sie kommt nie so, wie ich es mir wünschen würde,
Doch ich warte noch geduldig auf sie
mit meinen offenen leeren Händen...,
mit weit geöffnetem Herzen, barhäuptig und barfuß.
Wenn die Seele kommt,
bringt sie die Kraft des Logos
So sind der Geist, die Seele und das Nicht-Ich zusammen,
in einem Gebäude.

zurück zur Startseite pdf share