Freiheit, LOGON 11

LOGON Magazin Nr. 11 Freiheit

zurück zur Startseite pdf share

Bestellmöglichkeiten:

über unseren Online-Shop oder per Email: shop@logon.media

  • Einzelheft 10 €, inkl. Versand (Ausland 14 €, inkl. Versand)
  • Einzelheft digital 4 €
  • Print-Abo 36 €, 4 Ausgaben/Jahr, inkl. Versand (Ausland 52 €), fortlaufend, Kündigung jederzeit möglich.
  • Digitales Abo 15 €, 4 Ausgaben/Jahr zum Download (pdf), fortlaufend, Kündigung jederzeit möglich.

Aus dem Inhalt

Freiheit ist ein Geschenk Christoph Reichelt

Christoph Reichelt
Freiheit ist ein Geschenk

Bei manchen Erlebnissen beginnt man zu singen

Ich bin .. Foto: wendy CORNIQUET auf Pixabay

Catherine Spiller
Ich bin der Nachbar, die Liebe, der Tiger und der Sturm

Ich bin in Bewegung, im Einklang, schwinge mit der Welt, bin schön mit der Schönheit, frei mit der Freiheit. Ich bin das Zuhören und das Herz, das gehört werden möchte.

 

Freiheit, ein leerer Wahn Bernard-René Jordan de Launay, Der Sturm auf die Bastille

Wolfgang Sandten
Freiheit – ein leerer Wahn?

Im Zuge der Pandemie-Bekämpfung wurden die Freiheitsrechte in fast allen Ländern der Welt mehr oder weniger massiv eingeschränkt. Viele protestierten, um ihrem Unmut und ihrem Bedürfnis nach „Wiederherstellung des freiheitlichen Status quo“ Ausdruck zu verleihen. Was bedeutet es konkret für uns, frei zu sein?

Entscheidung für die Freiheit Jackson David auf Pixabay

Maria Amrhein
Entscheidung für die Freiheit

Der Mensch ist das Wesen,
das immer entscheidet, was es ist.

Viktor Frankl empfand das Leben im KZ als eine einzigartige Möglichkeit, um über sich hinauszuwachsen. Jeder Häftling hatte dort die Wahl, vor seinem Leiden zu kapitulieren und unterzugehen oder es in Würde zu ertragen, um darüber zu triumphieren und so den größtmöglichen Gewinn daraus zu ziehen.

Ein Ritual der Befreiung Annette Meyer auf Pixabay

Dr. Dagmar Uecker
Vergebung – ein Ritual der Befreiung

Vergebung als befreiende und alles Niedere verwandelnde Kraft fließt aus einem kosmischen Liebesstrom.

Ein Ring sie zu knechten Pau Llopart Cervello auf Pixabay

René Lukas
„Ein Ring, sie zu knechten – sie alle zu finden“.
Frodos Reise zum Schicksalsberg als ein Weg zur inneren Freiheit

J.R.R. Tolkien schildert in seinem Werk Der Herr der Ringe das ergreifende und bemerkenswerte Ringen des Protagonisten Frodo um die Befreiung von Zwang, Macht und Gewalt. Man kann darin die bildhafte Beschreibung des Weges einer inneren Transformation sehen.

Die unerträgliche Freiheit Christi Gero Birkenmaier auf Pixabay

Heiko Haase
Die unerträgliche Freiheit Christi. Dostojewskijs Großinquisitor

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij hat in seinen Roman Die Brüder Karamasov die Geschichte über den Großinquisitor eingeflochten, die beindruckende Gedanken über die Freiheit des Menschen enthält.
Sein oder nicht sein jplenio auf Pixabay

Niels van Saane
Sein oder nicht sein: „Ich war, wer ich nicht sein sollte“

Die Möglichkeit zur Freiheit finden wir nicht im vergänglichen Teil unseres Wesens, sondern in seinem unsterblichen Teil, in unserer Monade. In der Beziehung zu ihr öffnet sich die Tür zur Freiheit.

Astrosophie und Freiheit Chil Vera auf Pixabay

Wolfgang Maiworm
Astrosophie und Freiheit

Es gibt sieben hermetische Prinzipien, welche als Wegweiser aller Weisheitslehren gelten.

Kunst ist Medium der Begegnung und Verwandlung Robert Reschkowski

„Kunst ist Medium der Begegnung und Verwandlung“.
Interview mit dem Künstler Robert Reschkowski

„Meine Bilder können gleich einem Mantra als ein Kontemplationsobjekt benutzt werden, das quasi eine Brücke zu inneren Seelenlandschaften schlägt und eingefrorene Energien zu befreien vermag. So kann man in der „reinen Anschauung“ und einem Pendeln zwischen bildnerischem Geschehen und inneren Assoziationen wieder in den eigenen vitalen Lebensfluss kommen.“

Was Musik über Freiheit erzählt ChrisgammaDE auf Pixabay

Prof. Dr. Wolfgang-Andreas Schultz:
Was Musik über Freiheit erzählt

Beim Improvisieren ist man frei und kann machen, was man will, und beim Komponieren ist man eingeengt durch Regeln und Form-Schemata …. Aber so einfach ist das nicht!

Kann ich tun, was ich will M Ameen auf Pixabay

Sibylle Bath
Kann ich tun, was ich will?

Arthur Schopenhauers Erkenntnis
Die Frage nach der Freiheit des Menschen zieht sich wie ein roter Faden durch Schopenhauers Philosophie. Sie offenbart eine Tiefgründigkeit, die neue Sichtweisen auf den Menschen und seine Aufgabe in der Schöpfung ermöglicht.

Freiheitsphilosophie und Verbundenheit Saad Chaudhry auf unsplash

Ulrich Kaiser
Freiheitsphilosophie und Verbundenheit (Rudolf Steiner 1894 – Kae Tempest 2020)

Frei sind unsere Handlungen dann, wenn wir uns über ihre Motivationen im Klaren sind. Der Schlüssel zu freien Handlungen ist in einer subtilen Transformation unserer Bewusstheit zu finden: wir wenden uns um und beobachten denkend zugleich, wie unsere Entschlüsse entstehen.
 

Indiens Weg in die freiheit WikiImages auf Pixabay

Angela Paap
Indiens Weg in die Freiheit

Gandhis edles Projekt der satyagraha, das auf der Basis von Spiritualität und Liebe einem universellen Menschsein nachstrebte und das die Gleichberechtigung aller Religionen, die Aufhebung der Unberührbarkeit und die Befreiung der Frau für das ganze Volk herbeiführen wollte, gelang immer nur punktuell.

Bestellmöglichkeiten:

über unseren Online-Shop oder per Email: shop@logon.media

  • Einzelheft 10 €, inkl. Versand (Ausland 14 €, inkl. Versand)
  • Einzelheft digital 4 €
  • Print-Abo 36 €, 4 Ausgaben/Jahr, inkl. Versand (Ausland 52 €), fortlaufend, Kündigung jederzeit möglich.
  • Digitales Abo 15 €, 4 Ausgaben/Jahr zum Download (pdf), fortlaufend, Kündigung jederzeit möglich.
zurück zur Startseite pdf share