Königlich freie Menschen

Freiheit

Início pdf share

Hier finden Sie alle Videos zu diesem Projekt auf unserem You Tube Kanal.

Königlich  freie  Menschen

Nur diese drei Wörter: Ich stelle mir vor, wie sie auf Eckharts Zeitgenossen gewirkt haben.
Die Welt zu Eckharts Zeiten vor 700 Jahren war in großem Aufruhr.
Das Volk lebte in Abhängigkeit vom Adel und vom Klerus, die ganz und gar auf weltliche Macht und Besitz ausgerichtet waren.
Überall gab es Aufstände. Überall wüteten Kriege. Männer kämpften in vorderster Reihe, waren tot oder verstümmelt, die Frauen lebten arm und alleine, ohne irgendwelche Rechte. Viele Frauen schlossen sich zusammen und wohnten in Beginenhöfen,
 Allein in der Stadt Köln gab es über hundert davon.
Und in diese Zeit hinein, voller Ungerechtigkeiten und Unfreiheit, sagt Eckhart zu den Menschen und besonders auch zu den Frauen:

„Ihr seid königlich freie Menschen.“

Er sah die Menschen an, er sah ihre Seelen. Er hatte Mitleid,  aber er bedauerte die Menschen nicht, denn er wusste um den Seelenfunken im Menschen,
um ihre königlich göttliche Herkunft.  
An diese Herkunft erinnert Eckhart die Menschen.
Er erinnerte sie an ihre wahre Freiheit und Schönheit und Gerechtigkeit,
die sie in ihren Herzen schon immer kannten, die aber verschüttet ist von all dem menschlichen Leid.

Und heute?
Führen wir nicht ein selbstbewusstes und selbstbestimmtes Leben?
Wir haben viele Annehmlichkeiten und Bequemlichkeiten,
wir können uns entscheiden, dieses zu tun oder jenes.
Doch wenn wir die Welt um uns herum wahrnehmen, wie viel Freiheit ist da wirklich?

Ein Teil der Menschheit hat nicht einmal die minimalste existenzielle Absicherung um ein Leben in Würde und Freiheit zu leben.
Ein anderer Teil der Menschheit ist vor allem damit beschäftigt, den errungenen Wohlstand zu bewahren, zu schützen oder sogar zu verteidigen.
Damit entstehen neue Bindungen, die uns von wahrer Freiheit trennen und uns an die Materie ketten.

Und ich?
Wie frei bin ich?
Wovon will ich mich noch befreien: von meinem Luxus, dem gewohnten Lebensstil, den Abhängigkeiten in Beziehungen, meinen Wünschen und Vorstellungen, die vor der Wirklichkeit stehen?

Vielleicht sollte ich mir eher die Frage stellen:
Wofür will ich frei sein?
Wer oder was ruft in mir nach Befreiung von alle dem, was mich doch immer wieder gefangen nimmt?
Bei all diesen Fragen hilft mir diese so einfache wie klare Aussage von Meister Eckhart:
Ihr seid königlich freie Menschen!
Ich erinnere mich an meine wahre Herkunft und ich weiß:
Ich bin ein königlich freier Mensch!

Início pdf share